Über uns

Die Umbenennung auf den heutigen Namen und damit verbunden die Führung im Vereinsregister erfolgte im Jahr 2000 durch die damaligen Mitglieder, die auch heute noch zum Teil vertreten sind und dem Verein aus Leidenschaft zum Brauchtum treu geblieben sind.

Im Jahr 2001 kam es zum Entschluss ein eigenes Krampustreiben im Ort zu veranstalten, um so das Brauchtum den Leuten in der Region auch öffentlich noch näher zu bringen.

Das Krampustreiben am Dorfplatz setzt sich seither ohne Unterbrechung fort und ist mittlerweile eine traditionelle Veranstaltung in unserer Gemeinde, die dank der tollen Zusammenarbeit mit der Gemeinde Köttmannsdorf bisher immer reibungslos ablief.

Wir bemühen uns sehr darum die Veranstaltung möglichst klein zu halten und haben dadurch die Möglichkeit das Treiben ohne jegliche Absperrungen und Einschränken durchzuführen, was es für die teilnehmenden Krampus- und Perchtengruppen und vor allem für die Zuschauer zu einem besonderen Erlebnis macht.

Zum Ende der Saison 2015 haben wir uns nach längeren Überlegungen dazu entschieden uns von den seit Jahren und teilweise weit über ein Jahrzehnt im Einsatz befindlichen Masken zu trennen und zu erneuern. Mit Michael Vallant haben wir einen Schnitzer gefunden der die Vorstellungen, die Ideen und die Verbundenheit zum Brauchtum von Anfang an mit uns teilte und zu unserer vollsten Zufriedenheit in die Tat umgesetzt hat, aber genug der vielen Worte – seht einfach selbst …


HIER geht's zur Homepage von unserem Schnitzer.